Re: Freifunks ethernet-performace bottle neck

Zur Gruppenliste Beantworten 
Betreff: Re: Freifunks ethernet-performace bottle neck
Von: tetzlav@leipzig.freifunk.net (tetzlav)
Gruppen: freifunk.de.firmware.dev
Organisation: Freifunk Leipzig
Datum: 31. Jul 2008, 01:55:06
Bluse-Blue schrieb:
Long story short: Looking at this issue I figured out, that the
ksoftirqd_CPU0 process in our firmware takes the most CPU power. While
searching for possible troubleshooting steps, I found a possible reason,
maybe. Have a look at
http://wl700g.homelinux.net/drupal/?q=comment/reply/110

[ich schreib mal in deutsch]

Was passiert denn wenn du
echo "interrupt=no" > /proc/miscio/power_enable_config
machst? (außer das ich keinerlei Infos über dieses proc-device finde und grade
keinen WL-500G zum testen hab)

Ich denke aber einfach mal das die MIPS-CPU selbst mit 266MHz an Grenzen stößt
was die I/O-Performance angeht. :-/

Hab hier mit PowerPCs super Erfahrung gemacht, die routen mit den 200Mhz-PPC
einfach verdammt schnell (mit wirklich voller 5G-Turbo-Bandbreite WIFI<->LAN).

Schade das die Magicbox 1.1 nicht mehr lieferbar ist, bzw. hergestellt wird -
wie bei leider so vielen brauchbaren Routerplatformen... :-(


Gruß
tetzlav


Datum Thema  Autor
01.01. o 

"News-Portal" was written by Florian Amrhein.